Donnerstag, 13. August 2020

Schwerer Motorradunfall auf Pustertaler Straße

Am Donnerstagvormittag ist es auf der Pustertaler Staatsstraße bei Percha zu einem Unfall gekommen. Ein 61-jähriger Motorradfahrer aus Österreich verletzte sich schwer.

Der Aiut Alpin Dolomites brachte den Schwerverletzten ins Krankenhaus.
Badge Local
Der Aiut Alpin Dolomites brachte den Schwerverletzten ins Krankenhaus. - Foto: © FFW Percha
Der Motorradlenker verlor gegen 10.20 Uhr nahe Tamoil bei Percha aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über seine Maschine und prallte gegen ein Verkehrsschild. Dabei zog er sich schwerste Verletzungen zu.

2 freiwillige Mitarbeiter des Weißen Kreuz, die in Zivil zufällig vor Ort waren, leiteten sofort die Reanimationsmaßnahmen ein. Anschließend kümmerten sich der Notarzt sowie das eintreffende Rettungsteam vom Weißen Kreuz und vom Notarzthubschrauber Aiut Alpin Dolomites um die weitere Versorgung. Der schwer verletzte Österreicher wurde in das Krankenhaus von Bozen geflogen.

Im Einsatz standen auch die Freiwillige Feuerwehr von Percha und die Ortspolizei Bruneck.

Aufgrund des Unfalls kam es zu ausgedehnten Staus in beide Richtungen.


stol