Mittwoch, 11. Dezember 2019

Schwerer Unfall auf der A22

Am Mittwochvormittag hat sich auf der Nordspur der Brennerautobahn zwischen Neumarkt und Bozen Süd ein schwerer Unfall ereignet.

Zahlreiche Rettungskräfte standen am Unfallort im Einsatz. - Foto: © FFW Neumarkt

Wie die Brennerautobahn AG erklärt, waren gegen 9 Uhr 2 Lkw und ein Pkw aufeinander aufgefahren.

Einer der Lkw-Fahrer wurde in seine Fahrerkabine eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt und der Berufsfeuerwehr mit schwerem Bergegerät aus dem Führerhaus befreit werden.

Mit schweren Verletzungen wurde er anschließend mit dem Hubschrauber des Aiut Alpin Dolomites ins Krankenhaus von Bozen geflogen.




Die 2 Insassen des Pkws, einem Seat Leon Station Wagon, kamen hingegen mit leichteren Verletzungen davon. Der Lenker des anderen beteiligten Lkws blieb hingegen unverletzt.

Die Autobahn musste in beide Richtungen gesperrt werden, in der Folge bildete sich ein 4 Kilometer langer Stau. Gegen 10.45 Uhr konnte die Nordspur wieder einspurig für den Verkehr freigegeben werden.




Im Einsatz standen neben Feuerwehr, Aiut Alpin und Weißem Kreuz auch die Straßenpolizei und die Autobahnmeisterei.

liz/vs

Schlagwörter: