Freitag, 28. Oktober 2016

Schwerer Unfall bei Blumau - Autofahrer schwer verletzt

Auf der Brennerstaatsstraße ist es am Freitagnachmittag bei Blumau zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Tieflader-Lkw gekommen. Ein 40-jähriger Mann aus Barbian wurde dabei schwer verletzt.

Der beim Unfall in Blumau schwer beschädigte Pkw. - Foto: FFW Kardaun/Karneid
Badge Local
Der beim Unfall in Blumau schwer beschädigte Pkw. - Foto: FFW Kardaun/Karneid

Kurz nach 15.15 Uhr ging am Freitag der Alarm ein: Frontalzusammenstoß bei Blumau/Steg.

Sofort wurden die Freiwilligen Feuerwehren von Atzwang, Kardaun/Karneid und Waidbruck, die Berufsfeuerwehr, das Weiße Kreuz Bozen und die Carabinieri zum Unfallort geschickt.

Ersten Angaben zufolge war ein nordwärts fahrender Pkw aus vorerst unbekannter Ursache ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn geraten, wo er dann mit einem Tieflader zusammengeprallt ist.

Der 40-jährige Pkw-Fahrer aus Barbian, der allein unterwegs war, wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Bergegerät aus dem Wrack befreit werden.

Anschließend wurde er vom Weißen Kreuz Bozen mit schweren Verletzungen ins Bozner Krankenhaus gebracht.

Auch der Tieflader wurde beim Unfall erheblich beschädigt. - Foto: FFW Kardaun/Karneid

Die Carabinieri übernahmen die Ermittlungen zum Unfall.

Staatsstraße stundenlang gesperrt, lange Staus

Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Staatsstraße komplett gesperrt werden.

Die Sperre dauerte etwa 2 Stunden und konnte erst gegen 17.30 Uhr aufgehoben werden. Die langen Staus in beiden Richtungen lösten sich nur langsam auf.  

Bereits am Freitagmorgen musste die Brennerstaatsstraße für längere Zeit gesperrt werden, als es bei Klausen zu einem Unfall gekommen war (STOL hat berichtet).

stol/ds

stol