Dienstag, 11. Juni 2019

Schwerverletzte im Südtiroler Kinderdorf: Ernstfall wird geprobt

Ein Weiß-Kreuz-Wagen fuhr am Montagabend ins Kinderdorf um vier Schwerverletzte aufzunehmen. Darunter auch der Direktor mit einer schweren Verwundung am Bein, ein Kind mit einer Knöchelfraktur, eine junge Frau mit Verbrennungen 2. Grades und ein Mann mit einem Herzinfarkt. Was ist denn da passiert?

Seit zweieinhalb Jahren werden sechs Jugendliche zu Jugendnotfallsanitäter ausgebildet. - Foto: WK









stol

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by