Montag, 17. Februar 2020

„Sehe keine Probleme für den Skitourismus“

Günther Aigner ist Skitourismusforscher beim Forum Zukunft Skisport in Kitzbühel. Und der Skisport, so sagt er, ist allen Unkenrufen zum Trotz in absehbarer Zeit nicht in Gefahr. Denn vom Naturschnee sei man unabhängig, und die Temperaturen in den Bergen seien immer noch ausreichend tief. Das berichten die „Dolomiten“ am Montag.

Derzeit ist der Skisport nicht in Gefahr.
Badge Local
Derzeit ist der Skisport nicht in Gefahr. - Foto: © dpa-tmn / Wiegand Erlebnisberge GmbH
Was nicht heiße, dass man beim Wintersport in Sachen Klimaschutz nichts tun könnte und sollte.

„Natürlich ist es klimaschonender, zu Hause zu bleiben. Aber sind wir ehrlich, die meisten Menschen brauchen und wollen im Winter zumindest mal eine Woche Sonne pur“, sagt Aigner im Interview.

„Und das werden sie sich immer holen. Klimatisch gesehen ist es besser, sie machen eine Woche Skiurlaub in den Bergen als eine Woche Strandurlaub in der Karibik.“




isa