Mittwoch, 28. Dezember 2011

SEL-Affäre: Rainer gibt E-Mail-Verkehr in Drei-Stunden-Verhör zu

Der beurlaubte SEL-Direktor Maximilian Rainer ist am Mittwoch vom Bozner Oberstaatsanwalt Guido Rispoli drei Stunden lang in der Causa SEL verhört worden. Er wurde zu den Vorwürfen wegen Amtsmissbrauchs, Falschbeurkundung, illegaler Wettbewerbsbeeinflussung und Veröffentlichung bzw. Benutzung von Amtsgeheimnissen befragt.

stol