Montag, 31. Dezember 2018

Seoul begrüßt neues Jahr mit 33 Glockenschlägen

Mit einer traditionellen Glockenschlag-Zeremonie hat die südkoreanische Hauptstadt Seoul das neue Jahr eingeläutet. Die Bronzeglocke im Bosin-Pavillon (Bosingak) im Zentrum der Millionenmetropole ertönte ab Mitternacht (16 MEZ) genau 33 Mal.

Foto: © D

Die Zahl symbolisiert in Korea Glück.

Zehntausende von Menschen trotzten den eisigen Temperaturen, um den Klang der über drei Meter hohen Glocke zu hören.

Die Glocke, die nur zum Jahreswechsel ertönt, wurde von Bürgermeister Park Won Soon und ausgewählten Bürgern geschlagen.

apa/dpa

stol