Dienstag, 03. Januar 2017

Sexuelle Übergriffe zu Silvester in Innsbruck: 18 Opfer

Die Zahl der Opfer von sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht in Innsbruck ist auf 18 gestiegen. Dies teilte ein Ermittler der APA am Dienstag mit. Eltern von Mädchen bzw. jungen Frauen hätten sich gemeldet und weitere Fälle angezeigt. Bis Montagmittag hatten sich zunächst neun Opfer gemeldet. Von den Tätern fehlte indes nach wie vor jede Spur.

Die Zahl der Opfer von sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht in Innsbruck ist auf 18 gestiegen.
Die Zahl der Opfer von sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht in Innsbruck ist auf 18 gestiegen. - Foto: © D

stol