Mittwoch, 11. Oktober 2017

Sexueller Missbrauch: Südtirols Kirche will "ein Tabu brechen"

„Es passiert häufig und überall.“ Die Rede ist von sexuellem Missbrauch und von Gewalt gegenüber Kinder und Jugendlichen. Um "das Tabu zu brechen, das Thema zum Dauerthema zu machen", findet eine von der Diözese getragene Tagung für eine Kultur der Aufmerksamkeit zur Prävention sexueller Gewalt statt. STOL hat nachgefragt, warum gerade eine kircheninterne Arbeitsgruppe sich dies zur Aufgabe gemacht hat.

Gottfried Ugolini, Leiter der Arbeitsgruppe „Prävention von sexuellem Missbrauch und von Gewalt“, über die Tagung „Es passiert häufig und überall“.
Badge Local
Gottfried Ugolini, Leiter der Arbeitsgruppe „Prävention von sexuellem Missbrauch und von Gewalt“, über die Tagung „Es passiert häufig und überall“.

stol