Dienstag, 14. Juli 2015

Sie suchten das Glück, aber fanden den Tod

Ein Bad im Fluss ist heuer so glücksversprechend, wie 144 Jahre nicht mehr. Doch bei einer Massenpanik während des religiösen Festivals in Indien sind Dutzende Menschen ums Leben gekommen.

Beim Fest Godavari Pushkaralu kam es zu Panik und zu Todeopfern.
Beim Fest Godavari Pushkaralu kam es zu Panik und zu Todeopfern.

Die indische Nachrichtenagentur IANS sprach von 22 Toten und 20 Verletzten.

Die Panik brach demnach aus, als zahlreiche hinduistische Pilger am Dienstag zum Fluss Godavari strömten, um ein heiliges Bad zu nehmen.

Das Fest Godavari Pushkaralu in den südöstlichen Bundesstaaten Andhra Pradesh und Telangana findet nur alle zwölf Jahre statt.

Da die Sterne dem Glauben der Hindus nach in diesem Jahr besonders günstig stehen, gilt ein Bad im Fluss dieses Mal als so glückversprechend wie nur alle 144 Jahre.

dpa

stol