Mittwoch, 30. Dezember 2020

„Sie wird immer ein Vorbild sein“

Der Mord an Agitu Ideo Gudeta macht sprachlos. Die Trauer ist groß. Auch Senatorin Julia Unterberger würdigt die Verstorbene.

Trauer um Agitu Gudeta.
Trauer um Agitu Gudeta. - Foto: © ANSA / FACEBOOK AZIENDA AGRICOLA "LA CA
„Die barbarische Tötung von Agitu Ideo Gudeta macht uns sprachlos. Sie wurde mit einem Hammer erschlagen und sterbend vergewaltigt. Sie ist nur das jüngste Opfer jener männlichen Gewalt, die eigenständige Entscheidungen von Frauen nicht akzeptieren will. Und das auch und vor allem im Kulturkreis, aus dem der Täter stammt. Ich hoffe, dass mit seiner Bestrafung ein Exempel statuiert wird“, schreibt SVP-Senatorin und Vorsitzende der Autonomiegruppe Julia Unterberger in einer Aussendung.

Der Mord an Gudeta sorgte im Trentino und weit darüber hinaus für Aufsehen.



„Agitu wird für immer ein Symbol der Integration, des Kampfes für die Emanzipation der Frauen und der Aufmerksamkeit gegenüber Tierschutz und Umweltfragen bleiben. Schön, dass sie für ihr Engagement gerade das Trentino gewählt hatte: in der Vorstellung, dass sich ihre Werte hier gegenseitig ergänzen, und einen umfassenden Einsatz für eine gerechtere Gesellschaft bilden können. Ihr Vorbild und ihr Mut werden uns sehr fehlen,“ so Unterberger.

stol