Montag, 29. Januar 2018

Sieben Verletzte bei Brand in Justizanstalt Karlau

Ein 20-jähriger Häftling der Justizanstalt Graz-Karlau dürfte in der Nacht auf Montag in seiner Zelle ein Feuer entfacht haben. Laut Polizei zündete der Mann wohl Bekleidung mit einem Feuerzeug an. Er selbst wurde bei dem Brand leicht verletzt. Das Rote Kreuz brachte ihn in Begleitung der Justizwache ins LKH Graz. Sechs Beamte erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten ebenfalls ins Spital.

Sechs Beamte und der Häftling wurden ins Spital gebracht Foto: APA (Archiv)
Sechs Beamte und der Häftling wurden ins Spital gebracht Foto: APA (Archiv)

Der Brand wurde gegen 1.10 Uhr bemerkt. Die sechs Beamten retteten den Häftling aus seiner Zelle und versuchten, die Flammen selbst mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen.

Die Berufsfeuerwehr Graz rückte mit fünf Fahrzeugen und 23 Männern an, um den Brand schließlich zu löschen. Dennoch brannte der Haftraum vollständig aus. Wie hoch der Schaden ausfällt, war am Montag noch nicht genau bekannt.

apa

stol