Dienstag, 01. Januar 2019

Silvester in Italien: Viele Verletzte und 658 Feuerwehreinsätze

Traditionsgemäß wurde der Jahreswechsel auch in Italien ausgiebig und trotz weitläufiger Verbote mit viel Böllern und Krachern gefeiert. Die Folge waren auch heuer zahlreiche Verletzte und Brände. Am schwersten verletzt wurden zwei junge Männer in der Lombardei bzw. im Piemont sowie eine Frau in Benevent, die von einer Feuerwerksrakete getroffen wurde.

Besonders stimmungsvoll: Das Feuerwerk beim Circus Maximus in Rom.
Besonders stimmungsvoll: Das Feuerwerk beim Circus Maximus in Rom. - Foto: © APA/ANSA

stol