Donnerstag, 17. Juni 2021

Silvius-Magnago-Platz in Bozen: Vom Test- zum Impfzentrum

Das Testzentrum am Silvius-Magnago-Platz in Bozen schließt am morgigen Freitag. Nach der Umwandlung in ein Impfzentrum findet dort am Dienstag, 22. Juni ein „Open Vax Day“ statt.

Nach der Umwandlung in ein Impfzentrum findet am 22. Juni ein „Open Vax Day“ auf dem Silvius-Magnago-Platz statt.
Badge Local
Nach der Umwandlung in ein Impfzentrum findet am 22. Juni ein „Open Vax Day“ auf dem Silvius-Magnago-Platz statt. - Foto: © LPA/Fabio Brucculeri
Am morgigen Freitag, den 18. Juni, wird in der Teststation am Silvius-Magnago-Platz in Bozen von 7.30 bis 13.30 Uhr zum letzten Mal die Möglichkeit bestehen, sich einem kostenlosen Nasenflügeltest zu unterziehen. Danach schließt die Station ihre Tore, um einem neuen Projekt Platz zu machen: Nächste Woche wird sich die Zeltstruktur in ein Impfzentrum verwandeln.

„Open Vax Day“ für alle am 22. Juni

Im Rahmen eines „Open Vax Day“ am Dienstag, dem 22. Juni, von 8 Uhr bis 13.15 Uhr und von 14 Uhr bis 17 Uhr, wird es möglich sein, im Zelt die Coronaschutzimpfung zu erhalten. Diese Möglichkeit steht allen Bürgern, nicht nur den Landesbediensteten, offen. Die Teilnahme der Bediensteten der Südtiroler Landes- und Schulverwaltung an diesem Impftag wird empfohlen, ist jedoch freiwillig.

„Wir haben in den vergangenen Monaten den Aufbau der Teststationen unterstützt und unser Dank gilt allen, die im Rahmen der Aktion 'Wir testen!' aktiv mitgearbeitet haben“, unterstreicht der Generaldirektor der Landesverwaltung Alexander Steiner.

„Nun beginnt eine neue Phase, in der der Fokus stark auf die Impfkampagne gelegt wird, die entscheidend für die Zukunft sein wird. Ich lade daher alle ein, den Open Vax Day am Silvius-Magnago-Platz am 22. Juni zu nutzen.“

Keine Vormerkung nötig

Verabreicht wird in Anwesenheit von Ärzten sowie von Krankenpflegepersonal des Südtiroler Sanitätsbetriebs der Impfstoff „Moderna“. Die Zweitdosis wird in der Messe Bozen am 27. Juli vormittags angeboten. Für die über 60-Jährigen steht auch der Impfstoff „Johnson&Johnson“ in einziger Dosis zur Verfügung.

Um die Impfung zu erhalten, ist keine Vormerkung notwendig.

Die erforderlichen Unterlagen (Formular des Anamnesebogens und Einverständniserklärung) können auf der Webseite zur Coronaschutzimpfung heruntergeladen werden und sollten ausgefüllt mitgebracht werden. Darüber hinaus werden die Formulare am Impftag auch vor Ort erhältlich sein.

stol

Alle Meldungen zu: