Montag, 29. April 2019

Sinich: Messerstecherin wird Mordversuch vorgeworfen

Der 26-jährigen Frau, die am Sonntagvormittag in Sinich auf einen jungen Algerier eingestochen hat, wird versuchter Mord vorgeworfen.

Foto: Carabinieri
Badge Local
Foto: Carabinieri

Wie berichtet, war es gegen 10 Uhr am Sonntag im Flur eines Mehrfamilienhauses in Sinich zu einem Streit zwischen einem jungen Algerier, seinem Nachbarn und desses Partnerin gekommen. Auslöser des Streits war eine verschwundene Fußmatte.

Der Streit wurde von einer 4., unbeteiligten Person geschlichtet und war beendet, als die 26-jährige Virginia Lai noch einmal in ihre Wohnung ging und ein Messer mit 20 Zentimeter langer Messerklinge holte. Damit stach sie dem 20-jährigen Algerier auf Höhe der Lunge etwa 7 Zentimeter tief in den Rücken.

Der junge Mann wurde zunächst im Krankenhaus von Meran und dann in jenem von Bozen behandelt. Er befindet sich trotz der schweren Verletzung nicht in Lebensgefahr.

Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau nun Mordversuch vor, auch handle es sich nicht um Notwehr, da der Streit laut Aussage des Zeugen bereits geschlichtet war.

Am Donnerstag findet die Haftprüfung statt.

stol

stol