Samstag, 15. Februar 2020

Skitourengeher verletzt sich an der Cima Ombretta

Ein 54-jähriger Skitourengeher aus dem Fassatal hat sich am Samstag mehrere Verletzungen zugezogen.

Der Skitourengeher kam bei der Abfahrt ins Rutschen. (Schmuckbild)
Der Skitourengeher kam bei der Abfahrt ins Rutschen. (Schmuckbild) - Foto: © Wilfried Zöschg
Der 54-Jährige befand sich bereits auf der Abfahrt entlang des Nordhangs der Cima Ombretta (Marmolata), als er etwa 200 Meter in eine Schlucht rutschte. Der Mann konnte den Absturz auf 2700 Meter Höhe stoppen und zog sich dabei einige Verletzungen zu.

Nach der Erstversorgung wurde der verletzte Skitourengeher vom Helikopter in das Krankenhaus Santa Chiara von Trient geflogen.

ansa/jot