Dienstag, 26. Dezember 2017

Skiunfälle: Aiut Alpin mehrfach im Einsatz

Zu mehreren Unfällen auf Südtirols Skipisten ist es am Vormittag des Stephanstags gekommen.

Der Aiut Alpin Dolomites musste 3 Personen ins Krankenhaus nach Bozen fliegen.
Badge Local
Der Aiut Alpin Dolomites musste 3 Personen ins Krankenhaus nach Bozen fliegen. - Foto: © D

Zwischen 10.30 und 12.30 Uhr wurde der Rettungshubschrauber Aiut Alpin Dolomites gleich 3 Mal zum Einsatz gerufen.

Auf der Seiser Alm verlor eine junge Frau aus Deutschland die Kontrolle über ihre Ski. Die Folge war ein Schädelhirntrauma. Die Frau wurde zunächst von der Pistenrettung in die Station des Weißen Kreuzes von Seis gebracht und anschließend vom Aiut Alpin ins Krankenhaus von Bozen geflogen.

Auf der Seceda haben sich ein Mann aus Rom und ein Mann aus Süditalien unabhängig voneinander bei Unfällen auf der Skipiste ein Schädelhirntrauma zugezogen. Aufgrund der Stürze litten beide unter Gedächtnisverlusten. Auch die beiden Männer wurden vom Aiut Alpin Dolomites ins Krankenhaus von Bozen geflogen.

stol

stol