Samstag, 09. September 2017

SKJ wählt neue Landesleitung

Am Samstag, den 9. September 2017 ist Südtirols Katholische Jugend (SKJ) ins neue Arbeitsjahr gestartet. Dabei hat sich die SKJ eine neue Landesleitung gewählt.

Südtirols Katholische Jugend hat zur diesjährigen Herbsttagung eine neue Landesleitung gewählt.
Badge Local
Südtirols Katholische Jugend hat zur diesjährigen Herbsttagung eine neue Landesleitung gewählt.

Vertreter aus allen Bezirken Südtirols trafen sich im Pastoralzentrum in Bozen zur Herbsttagung. Dabei wurde Doris Christina Rainer zur 1. Landesleiterin gewählt. Ihr zur Seite stehen Sara Burger und Daniel Donner als 2. und 3. Landesleiter. Des Weiteren wurde der Jugendpreis an Matthias Stuefer überreicht.

Amtierende Landesleitung tritt nicht mehr an 

Nach zwei Jahren an der Spitze von Südtirols Katholischer Jugend, gab Filippa Schatzer heute den Vorsitz ab. „Etwas endet und etwas neues beginnt“, so eröffnete die 1. Landesleiterin ihre Abschiedsrede und meinte weiter: „Mich hat diese Zeit sehr geprägt, es war eine Aufgabe die mich nicht belastet hat, sondern ich habe sie als sehr bereichernd empfunden.“ Die neugewählte 1. Landesleiterin, Doris Christina Rainer kommt aus Mühlbach und ist 27 Jahre alt. Sie war bisher schon Mitglied im Hauptausschuss von Südtirols Katholischer Jugend und freut sich jetzt aktiv den Verein an vorderster Stelle mitzugestalten. „Für mich bedeutet SKJ Glaube leben und erleben, Spirit spüren, Taten sprechen lassen, Wir-Gefühl, Sinn stiften und jung-cool-katholisch zu sein“, so die neugewählte Landesleiterin. Ihr zur Seite stehen Sara Burger aus dem Sarntal als 2. Landesleiterin und Daniel Donner aus Schlanders als 3. Landesleiter. 

Programm erweitert

Neben bewährten Aktionen und Veranstaltungen wie der Jugendleiter/innen-Ausbildung, dem Europäischen Taizé-Jugendtreffen zu Silvester in Basel, der Fahrt nach Taizè zu Ostern, dem „eurolager“ und der Adventskalenderaktion, finden in diesem Jahr auch neue Jahresprogrammpunkte statt. Im Dezember findet in Zusammenarbeit mit Südtirol 1 und Radio Tirol das Projekt „Wenn ihr meine Stimme hört (Hebr 3,7)“ – Impulsgedanken zur Adventszeit statt. Junge Menschen präsentieren hierbei ihren Gedanken, Werte und Erfahrungen im Radio und setzen ein Zeichen in der Adventszeit. 

Jugendpreis geht an Matthias Stuefer

Seit 1988 vergibt Südtirols Katholische Jugend jedes Jahr den Jugendpreis an Personen, die durch ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit Vorbild für die heutige Jugend sein können. In diesem Jahr erhielt Matthias Stuefer aus dem Sarntal den Preis.Er war viele Jahre in Südtirols Katholischer Jugend tätig und stand dieser vier Jahre lang als 1. Landesleiter vor.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist er aktives Mitglied in verschiedenen ehrenamtlichen Vereinen. „Solche Momente wie heute sind es, die Südtirols Katholische Jugend ausmachen. Man sieht in den Augen der jungen Menschen die Begeisterung und Dankbarkeit. Ich möchte mich herzlich bei euch allen bedanken“, freute sich Matthias Stuefer.

Zum Abschluss wurde mit Jugendseelsorger Christoph Schweigl und Pater Shenoy ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert. 

stol

stol