Dienstag, 21. August 2018

Smartphone-Spiele weisen besonders hohes Suchtpotenzial auf

Manche Smartphones können inzwischen schon eine Spielkonsole ersetzen – die Spieleentwickler, die sich derzeit auf der Gamescom in Köln treffen, verdienen mit Apps mittlerweile mehr Geld als mit klassischen Computerspielen. Dabei setzen sie allerdings Mechanismen ein, die Menschen süchtig machen können, wie der Psychologe Hans-Jürgen Rumpf von der Uniklinik Lübeck kritisierte.

Die große Gefahr der Spiele auf dem Smartphone ist die ständige Verfügbarkeit.
Die große Gefahr der Spiele auf dem Smartphone ist die ständige Verfügbarkeit. - Foto: © shutterstock

stol