Mittwoch, 31. Januar 2018

Smogalarm in Italien: EU droht mit Klage

Italien ist immer mehr mit einem Smogproblem konfrontiert. In 39 größeren Städten wurde 2017 die Feinstaubkonzentration 35 Tage lang überschritten, ergab eine neu veröffentlichte Studie des Umweltschutzverbands Legambiente. In diesen Fällen besteht nicht nur für Menschen mit Herz-Kreislauf-Krankheiten und Atemleiden erhöhte Gefahr. Das EU-Limit liegt bei 50 Mikrogramm pro Kubikmeter.

Am schlimmsten ist die Smog-Lage in Mailand, Turin und Neapel.
Am schlimmsten ist die Smog-Lage in Mailand, Turin und Neapel. - Foto: © shutterstock

stol