Mittwoch, 09. November 2016

"So kalt wie mitten im Winter"

War es vor wenigen Tagen noch spätsommerlich warm, hat nun die Kälte Südtiroler im Griff. Es ist zu kalt für diese Jahreszeit, sagt der Landesmeteorologe Dieter Peterlin.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Zu Allerheiligen am 1. November schien noch die Sonne über Südtirol, die Gräbersegnungen fanden bei lauen Temperaturen statt.

Jetzt, knapp eine Woche später, ist genau das Gegenteil der Fall: Die Nacht auf Mittwoch war laut dem Landesmeteorologen Dieter Peterlin die bisher kälteste in Südtirol, mit Temperaturen von - 16 Grad Celsius in St. Jakob in Pfitsch bis zu - 20 Grad Celsius am Berg Wilder Freiger.

Auch am Mittwoch blieb es tagsüber kühl mit Dauerfrost in den höheren Tälern und selbst in Bozen kletterten die Temperaturen nicht über 6 Grad Celsius.

"Damit ist der bisher kälteste Tag zwar überstanden, viel milder wird es aber auch in den nächsten Tagen nicht, es bleibt nach wie vor zu kühl für die Jahreszeit", schließt Peterlin.

stol

stol