Dienstag, 28. Januar 2020

So wappnet sich Südtirol

Eines gleich vorweg: Man muss in den vergangenen 14 Tagen in China oder mit jemandem in engem Kontakt gewesen sein, der in China war, um ein etwaiger Verdachtsfall zu sein.

Das Coronavirus unterm Mikroskop.
Badge Local
Das Coronavirus unterm Mikroskop. - Foto: © ANSA / National Microbiology Data Cente
„Die rein klinischen Symptome – Fieber, Husten, Atemprobleme – sind längst kein Hinweis. Es braucht den Konnex zu einer Reise in das Coronavirus-Risikogebiet“, unterstreicht Dr. Pierpaolo Bertoli, geschäftsführender Sanitätsdirektor und Leiter der Arbeitsgruppe für den definitiven Coronavirus-Aktionsplan.

Oder aber man „war in engem Kontakt mit einem Verdachtsfall“. Und was heißt in engem Kontakt? „Dass man beispielsweise einen Erkrankten betreut hat oder aber dass man im selben Haus gewohnt hat“, sagt der Sanitätsdirektor.

Das Coronavirus (2019-nCoV) wird durch Tröpfcheninfektion wie etwa beim Husten von Mensch zu Mensch übertragen.

stol