Samstag, 25. Mai 2019

Solland Silicon: Kauffrist wird nicht verlängert

Konkursrichterin Francesca Bortolotti hat einer Verlängerung der Kauffrist nicht stattgegeben: Damit verfällt der Verkauf von Solland Silicon an ein mutlinationales Unternehmen mit Sitz in Katar.

Solland Silicon bleibt ein Ladenhüter.
Badge Local
Solland Silicon bleibt ein Ladenhüter. - Foto: © D

Im März hatte das Unternehmen in Katar als einziger Mitbietender den Zuschlag erhalten: Für 5 Millionen Euro ging das Werk über den Tisch (STOL hat berichtet).

60 Tage hatte das Unternehmen Zeit, nach der Anzahlung von 500.000 Euro auch den Rest zu zahlen - was jedoch nicht geschah. Das Unternehmen bat Konkursrichterin Francesca Bortolotti um eine 30-tägige Verlängerung (STOL hat berichtet), was diese nun abgelehnt hat.

Die Anzahlung wird einbehalten.

Landeshauptmann Arno Kompatscher hatte schon vorab gehofft, dass es zu dieser Entscheidung kommt. Eine Verlängerung der Frist wäre für ihn ein Schritt in die falsche Richtung gewesen. „Wir haben aufgezeigt, dass es durchaus alternative Lösungen gäbe, die sich mit Sicherheit für unser Land besser eignen würden.“

Das Werk wird nun voraussichtlich endgültig abgebaut, das Gelände bonifiziert, eine erneute Versteigerung ist unwahrscheinlich. Um für die Sicherheit im Werk zu sorgen, musste das Land wöchentlich mehr als 100.000 Euro ausgeben - zu Lasten der Steuerzahler.

stol

stol