Dienstag, 10. Oktober 2017

Somalischer Folterer in Mailand verurteilt

Ein Schwurgericht in Mailand hat am Dienstag einen 22-jährigen Somalier, der in Libyen ein Flüchtlingslager verwaltet haben und für Morde und Vergewaltigungen verantwortlich sein soll, zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Er wird seinen Opfern, die als Zivilklägern am Prozess teilgenommen haben, bis zu 100.000 Euro Entschädigung zahlen müssen.

Foto: © shutterstock

stol