Donnerstag, 27. Juni 2019

Sommerurlaub: So klappt's ohne Probleme

Bei den derzeitigen Temperaturen verabschieden sich viele Südtiroler in den Sommerurlaub, der Badespaß in den Ferienorten ist auf jeden Fall vorprogrammiert. Damit dem perfekten Urlaub nichts im Wege steht, hat das Europäischen Verbraucherzentrum (EVZ) einige Tipps zusammengetragen.

Es gibt einige Tipps zu beachten um den Sommerurlaub sorgenfrei genießen zu können.
Es gibt einige Tipps zu beachten um den Sommerurlaub sorgenfrei genießen zu können. - Foto: © shutterstock

Folgende Punkte sind laut EVZ für einen sorgenfreien Urlaub zu beachten:

Ferienzeit ist Hauptreiseverkehrszeit

In der Ferienzeit ist an den Flughäfen häufig sehr viel los, daher seien lange Wartezeiten am Flughafen in der Hauptreiseverkehrszeit einzuplanen. Das EVZ rät, rechtzeitig am Flughafen zu sein und lange Wartezeiten beim Check-in und bei den Sicherheitskontrollen einzuplanen.

E-Mails checken

Man solle unter anderem seinen Spam-Ordner im Auge behalten, denn es könne passieren, dass sich die Flugzeit verschoben hat. Solche E-Mails können oftmals unbemerkt im Spam-Ordner landen.

Gepäckverluste sofort melden

Leider kommt es immer wieder zu Gepäckverlusten. Reisende sollten sofort zum Lost-and-Found oder Lost Luggage-Schalter gehen und den Verlust, oder die Beschädigung des Reisegepäcks über das PIR-Formular (Property Irregularity Report) melden, rät das EVZ.

Handgepäck beachten

E-Zigaretten, Powerbanks und Akkus müssen aus Brandschutzgründen immer ins Handgepäck. Flüssige Medikamente, die während des Flugs benötigt werden, unterliegen nicht der 100-Milliliter-Regel und dürfen ins Handgepäck. In solch einem Fall sei ein ärztliches Attest erforderlich, erklärt das Europäische Verbraucherzentrum.

Reisemängel sofort melden

Das EVZ legt den Pauschalreisenden ans Herz, sich bei Reisemängeln zu melden, zum Beispiel bei Kakerlaken im Zimmer oder kein Mittagessen trotz All-Inclusive. Man müsse dies sofort dem Reiseveranstalter vor Ort mitteilen, sich den Mangel schriftlich bestätigen lassen und Abhilfe verlangen.

Eine Reklamation beim Hoteldirektor reiche in aller Regel nicht aus. Wird der Mangel nicht behoben oder kann nicht behoben werden, sollten sich Reisende so schnell wie möglich nach Urlaubsende schriftlich beim Reiseveranstalter beschweren und eine Minderung des Reisepreises verlangen, so das EVZ.

Mietauto kontrollieren

Verbraucher sollten für die Übernahme und Rückgabe des Mietwagens ausreichend Zeit einplanen. Das EVZ rät, um das Auto herum zu gehen, Fotos zu machen und sich bei der Rückgabe schriftlich bestätigen zu lassen, dass das Fahrzeug keine Schäden aufweise (siehe dazu eigener Artikel).

Auslandsreise-Krankenversicherung

Welche Kosten werden übernommen, wenn man im Urlaub so schwer erkrankt, dass ein Rücktransport ins Heimatland notwendig ist? Die Kosten für einen Krankenrücktransport können mehrere Zehntausend Euro betragen, die laut EVZ nicht von der Europäischen Krankenversicherungskarte (EKVK) übernommen werden, daher würde die Auslandsreise-Krankenversicherung Abhilfe schaffen.

stol/jno

stol