Sonntag, 20. März 2016

"Soziale Landwirtschaft" - Ein Konzept für die Zukunft?

Kühe, Schweine, Hühner, große Wiesen und Äcker oder Obstplantagen: Das sind Bauernhöfe, wie man sie kennt. Geht es nach den Vorstellungen der Spitze des Südtiroler Bauernbundes, so sollen zu diesen Elementen jedoch bald schon Kinder und Senioren dazutreten und die einfache Landwirtschaft zu einer "Sozialen Landwirtschaft" machen.

Geht es nach den Vorstellungen des Bauernbundes, so könnten Kinder schon bald ein fester Bestandteil der Bauernhöfe werden.
Badge Local
Geht es nach den Vorstellungen des Bauernbundes, so könnten Kinder schon bald ein fester Bestandteil der Bauernhöfe werden. - Foto: © shutterstock

Eine Weiterentwicklung der Landwirtschaft im Bereich der Dienstleistungen, die nicht zuletzt die Existenz der Bauern selbst mit sichern soll - dies ist der Gedanke, der hinter der Idee der "Sozialen Landwirtschaft" steckt. Konkret könnten die Bauern sich dabei ein zweites Standbein in der Betreuung von Kleinkindern, Personen mit Beeinträchtigung, Jugendlichen mit Schwierigkeiten oder Senioren aufbauen.

Geht es nach SBB-Direktor Siegfried Rinner, so wäre es jedoch nicht mit der bloßen Bereitstellung der Strukturen wie beispielsweise einem etwaigen Umbau eines Hofes in ein Pflegeheim getan. Vielmehr wäre durch die Betreuung eine zusätzliche Tätigkeit angedacht, die den Bauern, für die nach wie vor die Landwirtschaft im Mittelpunkt steht, neue Perspektiven aufzeigt. 

Entsprechendes Landesgesetz angedacht

Nach der Verabschiedung eines Rahmengesetzes durch die italienische Regierung im vergangenen Herbst, soll schon bald ein Landesgesetz zur "Sozialen Landwirtschaft" folgen, in welchen die Rahmenbedingungen für die Dienstleistungstätigkeit an den Bauernhöfen festgehalten sind.

Ebenfalls müssen im Zuge der Planungen noch einige grundlegende Fragen geklärt werden. Nichtdestotrotz zeigt sich der Bauernbund-Direktor jedoch optimistisch, dass die Vision der "Sozialbauern" schon bald Realität werden könnte. 

_______

Mehr über das Konzept der "Sozialen Landwirtschaft", die Hintergründe und die Meinungen des Bauernbundes sowie des Landwirtschaftslandes lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung "Zett"

stol