Dienstag, 19. Mai 2020

Spanien erlaubt wieder Flüge und Fähren nach Italien

Die spanische Regierung führt nach 2 Monaten wieder Flüge und Fährenverbindungen in Richtung Italien ein. Weiterhin verboten bleiben Kreuzfahrten. Ausländer, die nach Spanien einreisen wollen, müssen sich weiterhin einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen, berichtete die spanische Tageszeitung „El Pais“.

Spanien erlaubt nach 2 Monaten wieder Flüge und Fährenverbindungen in Richtung Italien.
Spanien erlaubt nach 2 Monaten wieder Flüge und Fährenverbindungen in Richtung Italien. - Foto: © APA (dpa) / Julian Stratenschulte
Die Italiener dürfen sich nunmehr innerhalb ihrer Heimatregion ohne Beschränkungen bewegen, jedoch noch nicht landesweit reisen. Dies wird erst ab 3. Juni möglich sein. Die Fährenverbindungen für Passagiere in Richtung Sizilien wurden am Montag wieder eingeführt. Mehr Züge verkehren auf der Nord-Süd-Achse.

Die italienischen Regionen machen Druck auf die Regierung in Rom für eine Vorverlegung der am 3. Juni geplanten Aufhebung der Reisebeschränkungen, dank der Ausländer, die nach Italien reisen wollen, sich nicht mehr einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen müssen. Der Präsident der Region Ligurien, Giovanni Toti, meinte, Ausländer seien für Italiens Tourismus von lebenswichtiger Bedeutung.

Mit dem Ende des Lockdowns in Italien ruft die Regierung in Rom die EU-Länder zur Aufhebung der Reisebeschränkungen und zum Neustart des Tourismus auf. „Nach dieser Phase der Epidemie müssen alle EU-Länder ihre Grenzen neu öffnen und Regeln teilen, damit die Touristen in diesem Sommer in Sicherheit reisen können“, sagte der italienische Außenminister Luigi Di Maio in einer Videobotschaft am Montagabend.

apa

Schlagwörter: