Samstag, 04. März 2017

Spanische Polizei stellt bei Drogenrazzia 2,4 Tonnen Kokain sicher

Die spanische Polizei hat ein internationales Drogennetzwerk zerschlagen, das Kokain aus Kolumbien nach Spanien geschmuggelt haben soll.

2,4 Tonnen Kokain wurden in Spanien sichergestellt.
2,4 Tonnen Kokain wurden in Spanien sichergestellt. - Foto: © shutterstock

 Bei einer groß angelegten Operation in der Region Galicien und in Madrid seien insgesamt 2,4 Tonnen Kokain sichergestellt und 24 Verdächtige festgenommen worden, teilten die Sicherheitskräfte am Samstag mit.

Der Drogenring soll versucht haben, über den Seeweg eine neue Schmuggelroute nach Spanien zu etablieren. Bei Hausdurchsuchungen seien Polizisten auch auf sechs Fahrzeuge mit doppeltem Boden gestoßen, die eigens umgebaut worden seien, um Drogen zu transportieren.

apa/dpa

stol