Mittwoch, 24. Juni 2020

Sparkasse beteiligt sich an Finanzierung von 100 Millionen Euro

Eine Finanzierung in Höhe von 100 Millionen Euro, garantiert zu 80 Prozent von SACE, ist von einem Bankenpool, in dem auch die Sparkasse vertreten ist, gewährt worden. Es handelt sich italienweit um die erste Finanzierung mit der sogenannten „Garanzia Italia“, die mit dem entsprechendem Verfahren abgewickelt worden ist, das vom „Liquiditätsdekret“ (Decreto Liquidità) vorgesehen ist.

Die Sparkasse beteiligt sich an der Finanzierung von 100 Millionen Euro an OVS mit Garantie von SACE.
Badge Local
Die Sparkasse beteiligt sich an der Finanzierung von 100 Millionen Euro an OVS mit Garantie von SACE.
Diese Finanzierungsform betrifft Großunternehmen mit über 5000 Mitarbeitern in Italien oder mit einem Umsatz von über 1,5 Milliarden Euro, zur Unterstützung des Liquiditätsbedarfs infolge des Covid-19. Die Finanzierung zielt darauf ab, die Finanzstruktur zu stärken und die Zahlungen an die Lieferkette zu beschleunigen, die aufgrund fehlender Einnahmen infolge der - wegen der COVID-19-Pandemie erzwungenen - Schließung der Geschäfte in Italien und in den anderen Ländern, in denen die Gruppe tätig ist, aufgeschoben werden mussten.

Emiliano Picello, Verantwortlicher der Direktion Corporate Banking der Sparkasse, erklärt: „Diese Operation bestätigt die Bereitschaft der Sparkasse, ihre Kunden in dieser besonderen Phase konkret zu unterstützen und ihnen zu ermöglichen, den Grundstein für den zukünftigen Erfolg zu legen und gleichzeitig indirekt die gesamte Lieferkette zu unterstützen. Betreut hat die Operation unser Corporate-Finance-Team in Padua, wo die Sparkasse kürzlich einen neuen Standort für den Nordosten Italiens geschaffen hat, der immer mehr zum Bezugspunkt für Unternehmen in diesem Territorium wird.“

stol