Samstag, 23. September 2017

Spatzenchef-Erpressung: Freispruch für Gerhard Korn

Ein überraschendes Urteil hat es am Freitag am Landesgericht Bozen gegeben. Der Mann, der vom Sänger der Kastelruther Spatzen, Norbert Rier, in einem Brief 700.000 Euro verlangt haben soll, ist vom Vorwurf der Erpressung freigesprochen worden.

Die Staatsanwaltschaft plädierte auf Freispruch.
Badge Local
Die Staatsanwaltschaft plädierte auf Freispruch. - Foto: © D

Der 53-jährige Augsburger Gerhard Korn soll 2014 an den Spatzenchef in einem anonymen Brief sinngemäß geschrieben haben, Rier müsse über 700.000 Euro in einer Sporttasche in ein Hotel nach Meran bringen, sonst „passiert etwas“.

Den Brief hat Rier dann sofort seinem Anwalt übergeben und der ist damit zu den Carabinieri gegangen – noch vor der Geldübergabe.

Korn musste sich daraufhin wegen des Vorwurfs der Erpressung vor Gericht verantworten. Am Freitag wurde er freigesprochen.

D/hof

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol