Samstag, 17. April 2021

„Spaziergänge“ im Pustertal: 126 Strafen, 4 Anzeigen

Die Ordnungshüter haben die Kontrollen in Südtirol erneut intensiviert. Allein am Freitag wurden 400 Personen kontrolliert. Außerdem wurde 126 Personen eine Verwaltungsstrafe ausgestellt, die an den „Spaziergängen“ gegen die Corona-Maßnahmen im Pustertal teilgenommen hatten.

Die Carabinieri von Bruneck haben die Videos von den illegalen Corona-Demos genau analysiert.
Badge Local
Die Carabinieri von Bruneck haben die Videos von den illegalen Corona-Demos genau analysiert. - Foto: © Carabinieri
In letzter Zeit kam es im Pustertal zu „Spaziergängen“ als Protest gegen die Corona-Maßnahmen. Zahlreiche Teilnehmer versammelten sich in Bruneck, Gais und Sand in Taufers und zogen größtenteils ohne Sicherheitsabstand und Masken durch die Ortszentren.

Wie die Carabinieri in einer Presseaussendung am Samstagnachmittag mitteilten, wurden Videoaufnahmen der „Corona-Demos“ genau analysiert. Dabei wurden mehrere Gesetzeswidrigkeiten festgestellt. Insgesamt identifizierten die Ordnungshüter 126 Personen, denen eine Verwaltungsstrafe ausgestellt wurde. Sie hatten sich nicht an die Maskenpflicht und die Abstandsregelungen gehalten. Außerdem war es während der „Spaziergänge“ auch zu Problemen im Straßenverkehr gekommen.

Bei der Analyse der Videos, die von Überwachungskameras aufgenommen wurden, konnten zudem 4 Personen identifiziert werden, bei denen es sich um die Veranstalter der Kundgebungen handeln soll. Sie kassierten eine Anzeige auf freiem Fuß.

Verschärfte Kontrollen im ganzen Land

Allein am Freitag kontrollierten die Ordnungshüter in Südtirol 400 Personen und mehr als 250 Fahrzeuge. 32 Strafen aufgrund von Verstößen gegen die Corona-Vorschriften wurden ausgestellt.

In der Landeshauptstadt konzentrierten sich die Carabinieri vor allem auf die Gebiete rund um das Bahnhofsviertel und auf die Talferwiesen. Dabei konnten am Freitag 10 Gramm Marihuana sichergestellt werden.

Am Kalterer See konnten die Carabinieri von Neumarkt hingegen eine illegale Feier auflösen. Etwa 20 Menschen hatten sich versammelt und gefeiert. Dabei wurde der Sicherheitsabstand nicht eingehalten.Geldstrafen wurden ausgestellt.

Weitere Verstöße gegen die Corona-Regeln gab es unter anderem in Meran, Brixen und Truden.

Abschließend betonen die Carabinieri in der Presseaussendung, dass sich die meisten Personen, die kontrolliert wurden an die Corona-Regeln gehalten hatten.

Neben den Carabinieri, hat auch die Verkehrspolizei ihre Kontrollen verschärft. Dabei wurden allein von Freitag auf Samstag 4 Fahrer unter Alkoholeinfluss erwischt.

jot