Montag, 22. März 2021

Spaziergang trotz Corona-Infektion: 2 Männer landen im Innsbrucker Gefängnis

Weil sie trotz positiver Corona-Testergebnisse und eines aufrechten Quarantänebescheides „aus Langeweile“ einen Spaziergang unternahmen, sind 2 Männer im Alter von 31 und 35 Jahren Sonntagabend in Innsbruck letztlich in ihrer Unterkunft festgenommen und in die Justizanstalt eingeliefert worden.

Die beiden Männer wurden ins Gefängnis gebracht.
Die beiden Männer wurden ins Gefängnis gebracht. - Foto: © shutterstock
Die beiden verstießen zum zweiten Mal gegen den „Absonderungsbescheid“, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Festnahme auf Anordnung der Staatsanwaltschaft war eine Fahndung vorausgegangen. Nach Abschluss der Erhebungen werde Anzeige an die zuständigen Behörden erstattet, hieß es. Es liege eine „vorsätzliche Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten“ vor.

apa/stol