Freitag, 01. September 2017

Spektakulärer Unfall auf Mebo - Fahrer flüchtet

Zu einem aufsehenerregenden Unfall ist es am frühen Freitagmorgen auf der MeBo gekommen.

Zahlreiche Wehrleute standen im Einsatz. Foto: FFW Vilpian
Badge Local
Zahlreiche Wehrleute standen im Einsatz. Foto: FFW Vilpian

„So etwas haben wir noch nie erlebt“, blickt der Vilpianer Feuerwehr-Kommandant Horst Winkler auf den spektakulären Unfall zurück. 

Richtig erklären, wie es genau zu diesem Unfall kam, könne es sich selbst die Feuerwehr nicht. Aber der Reihe nach: Es war gegen 4 Uhr, als ein Lieferwagen einer Trentiner Kühlfirma auf der Nordspur der MeBo unterwegs war. 

Der Fahrer durchbrauch mit seinem Wagen die Betonabgrenzung und kam über die Mittelleitplanken auf die Gegenfahrbahn. Erst nach rund 200 Metern, auf der Südspur auf Höhe der Vilpianer Einfahrt blieb das Fahrzeug schließlich liegen. 

Das Fahrzeug durchbrach die Betonabgrenzung und geriet auf die Gegenfahrbahn. Foto: VVW Vilpian

Der Fahrer? „Dieser war unauffindbar,“ berichtet Winker. Daraufhin wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Vilpian und Gargazon eine Suchaktion gestartet. Doch bis zum Freitagmorgen konnte der Fahrer nicht gefunden werden. 

Die Carabinieri haben die Erhebungen zum Unfall aufgenommen. 

stol/am

stol