Montag, 26. März 2018

Spiritnight im Kloster Neustift

Am vergangenen Freitag haben sich im Kloster Neustift rund 400 Jugendliche versammelt um sich bei der „Spiritnight“ gemeinsam auf die Firmung vorzubereiten. Organisiert wurde der Abend vom Jugenddienst Bozen Land und dem Jugenddienst Wipptal.

Am vergangenen Freitag haben sich auf Kloster Neustift rund 400 Jugendliche versammelt um sich bei der „Spiritnight“ gemeinsam auf die Firmung vorzubereiten.
Badge Local
Am vergangenen Freitag haben sich auf Kloster Neustift rund 400 Jugendliche versammelt um sich bei der „Spiritnight“ gemeinsam auf die Firmung vorzubereiten. - Foto: © D

21 Workshops erwarteten die 465 Jugendlichen am vergangenen Freitag auf Kloster Neustift in Brixen. In kleinen Gruppen konnten sie sich auf die bevorstehende Firmung im Frühjahr vorbereiten.

Mit der Veranstaltung wollten die Organisatoren den Jugendlichen den Glauben nahe bringen, aber nicht unbedingt den Glauben im Sinne von Kirche, sondern das Ganze Drum und Dran. Die Workshops wurden unterteilt in Leben und Glauben, Kreativität, Spiel und Sport, Musik und Tanz.

„Wir wollen den Jugendlichen einen anderen Zugang zum Glauben vermitteln“, erklärt Jasmin Saltuari, eine Organisatorin der Spiritnight im STOL-Interview, „Glauben ist nicht nur Kirche und beten. Unter Glauben versteht man auch Helfen und die Gemeinschaft.“

Über 400 Jugendliche trafen sich auf Kloster Neustift um sich auf die Firmung vorzubereiten. - Foto: D

Seilhüpfen für den guten Zweck

Als spezieller Workshop zeichnete sich „Unsere Energie für einen guten Zweck“ aus: Dabei konnten die angehenden Firmlinge beim Seilhüpfen ihr Geschick zeigen. Für jeden Seilhüpf-Sprung spendete der Jugenddienst Bozen Land 1 Euro an eine bedürftige Familie im Sarntal. Insgesamt konnten so 423 Euro gesammelt werden. Die Organisatoren rundeten auf und spendeten 500 Euro.

Am Ende des Abends fand noch eine Wortgottesfeier statt, organisiert von Julian Stuefer und Verena Dariz.

Am Samstag fand auch noch der Spiritday statt. Dieser wurde vom Jugenddienst Brixen und unteres Pustertal organisiert. 100 Teilnehmer waren auch da mit dabei und konnten sich bei den unterschiedlichsten Workshops frei entfalten.

„Für die Teilnehmer war dieser Tag eine tolle Erfahrung, sie waren alle topmotiviert und aktiv am Geschehen dabei“, kommentierte Saltuari abschließend. 

stol 

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol