Mittwoch, 04. Juli 2018

Sportflugzeug in Bad Vöslau abgestürzt: Zwei Tote

Auf dem Flugplatz in Vöslau - Kottingbrunn (Bezirk Baden) ist Mittwochvormittag ein Sportflugzeug abgestürzt, teilte NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger mit. Zwei Insassen kamen ums Leben. Die Männer seien massiv im stark deformierten Cockpit der inländischen Maschine eingeklemmt worden.

Zwei Feuerwehren standen im Einsatz Foto: APA/Webpic
Zwei Feuerwehren standen im Einsatz Foto: APA/Webpic

Gegen 10.15 Uhr hatte sich das Flugzeug mit der Nase neben der Landebahn in die Wiese gebohrt, schilderte Resperger. Nähere Umstände bzw. der Hergang des Unglücks waren zunächst nicht bekannt.

Zwei Feuerwehren mit 40 Mitgliedern standen im Einsatz. Neben der Bergung der im zerstörten Cockpit eingeklemmten Opfer wurde aus Sicherheitsgründen ein Schaumteppich gelegt, berichtete Resperger.

Die Explosionsgefahr ist mittlerweile gebannt. Nach dem Unglück war massiv Kerosin aus dem Sportflugzeug ausgetreten, weshalb auch ein Schadstoffspezialist eingesetzt wurde.

Die Bergung der Toten gestaltete sich schwierig. Einer der Insassen konnte laut dem Sprecher mithilfe von hydraulischen Rettungsgerät herausgeholt werden, für die Bergung des zweiten Mannes sollte das Flugzeug von einem Kran angehoben werden.

apa

stol