Sonntag, 02. August 2020

St. Pölten: Kollision mit ÖBB-Triebwagen endet glimpflich

Relativ glimpflich hat für einen 27-jährigen Pkw-Lenker am Samstagabend in St. Pölten die Kollision mit einem Triebwagen der ÖBB geendet. Der Mann erlitt leichte Blessuren und wurde in das Universitätsklinikum in der Landeshauptstadt gebracht. Er hatte zuvor beim Abbiegen das Rotlicht der Eisenbahnkreuzung übersehen, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Glück im Unglück hatte am Samstagabend ein 27-jähriger Mann aus St. Pölten.
Glück im Unglück hatte am Samstagabend ein 27-jähriger Mann aus St. Pölten. - Foto: © APA / UNBEKANNT

apa