Samstag, 21. Februar 2015

Staatsanwälte haben Angst, dass Kapitän Schettino flieht

Die Staatsanwälte der toskanischen Stadt Grosseto haben bei einem Gericht in Florenz einen Antrag zur Festnahme des zu 16 Jahren Haft verurteilten Kapitäns der 2012 havarierten Costa Concordia, Francesco Schettino, eingereicht. Als Begründung wurde Fluchtgefahr angeführt, berichteten italienische Medien am Samstag.

Die Staatsanwaltschaft will Schettino festnehmen lassen, damit er nicht flieht.
Die Staatsanwaltschaft will Schettino festnehmen lassen, damit er nicht flieht. - Foto: © APA

stol