Dienstag, 03. Mai 2016

Staatsanwalt fordert Freiheitsstrafe für Pegida-Gründer

Im Prozess gegen den deutschen Pegida-Gründer Lutz Bachmann wegen Volksverhetzung hat die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe von sieben Monaten gefordert.

Pegida-Demo in Ostdeutschland
Pegida-Demo in Ostdeutschland - Foto: © APA/EPA

Dem Kopf des islam- und fremdenfeindlichen Bündnisses wird vorgeworfen, Flüchtlinge in Facebook-Kommentaren herabgewürdigt und zum Hass gegen sie angestachelt zu haben.

Der wegen anderer Delikte wie Diebstahl und Drogenhandel bereits vorbestrafte 43-Jährige bestreitet, dass die Kommentare von ihm stammten. Die Verteidigung plädierte am Dienstag auf Freispruch. Das Amtsgericht Dresden wollte noch am Nachmittag sein Urteil sprechen.

apa/dpa

stol