Montag, 19. Dezember 2016

Staatsanwaltschaft äußert sich weiter nicht zu U-Bahn-Treter

Zwei Tage nach der Festnahme des mutmaßlichen U-Bahn-Treters von Berlin will sich die Staatsanwaltschaft weiter nicht konkret zu offenen Fragen äußern. „Wir warten weitere Ermittlungsergebnisse ab“, hat der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Thomas Fels, am Montag im Inforadio des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) gesagt.

Der am Samstag festgenommene 27-jährige Bulgare soll am 27. Oktober eine 26 Jahre alte Frau auf der Treppe des U-Bahnhofs Hermannstraße in Berlin-Neukölln unvermittelt in den Rücken getreten haben.
Der am Samstag festgenommene 27-jährige Bulgare soll am 27. Oktober eine 26 Jahre alte Frau auf der Treppe des U-Bahnhofs Hermannstraße in Berlin-Neukölln unvermittelt in den Rücken getreten haben. - Foto: © APA

stol