Dienstag, 10. November 2015

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Facebooks Nordeuropa-Chef

Nach einer weiteren Strafanzeige eines Würzburger Anwalts wegen vorsätzlicher Beihilfe zur Volksverhetzung hat die Justiz in Hamburg gegen den deutschen Nordeuropa-Chef von Facebook ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Nana Frombach, bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht von „Spiegel Online“.

Der Druck auf Facebook wegen des umstrittenen lockeren Umgangs mit Hassbotschaften wird größer.
Der Druck auf Facebook wegen des umstrittenen lockeren Umgangs mit Hassbotschaften wird größer. - Foto: © APA/EPA

stol