Dienstag, 21. August 2018

Stabeler Turm: Junge Kletterin tödlich verunglückt

Am Dienstagvormittag hat sich bei den Vajolettürmen ein tödlicher Freizeitunfall ereignet. Dabei ist die 25-jährige Isabella Pirchner aus dem Raum Salzburg etwa 50 Meter in den Tod gestürzt.

Isabella Pirchner stürzte am Dienstag rund 50 Meter in den Tod. - Foto: Facebook
Badge Local
Isabella Pirchner stürzte am Dienstag rund 50 Meter in den Tod. - Foto: Facebook

Gegen 10.45 Uhr passierte das schreckliche Unglück am Stabeler Turm. Isabella Pirchner war zusammen mit einem Mann in einer Zweier-Seilschaft unterwegs.

Laut ersten Informationen von STOL hatten die beiden bereits eine Spitze der Vajolettrüme absolviert, seilten sich daraufhin ab, und bauten sich einen sogenannten Stand, von wo aus sie den nächsten Gipfel in Angriff nehmen wollten. Der männliche Begleiter der Verunglückten, auch er stammt aus dem Salzburger Raum, kletterte schließlich im Vorstieg die nächste Wand hoch, sie übernahm seine Sicherung vom Stand aus.

Sie selbst hätte sich anschließend mit jenem Seil, mit dem der Mann vorauskletterte, ebenfalls sichern sollen. Dies sei aber laut ersten Rekonstruktionen des Unfallhergangs nicht geschehen. Die junge Kletterin stürzte von besagtem Stand rund 50 Meter ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Im Einsatz waren der Aiut Alpin, die Bergrettung, die Carabinieri und die Notfallseelsorge.

stol

stol