Dienstag, 19. März 2019

Stadt Graz bestattet Mann ohne Wissen der Familie

Die Stadt Graz hat einen 65-Jährigen, der Anfang Jänner in einer Gemeindewohnung verstorben war, bestattet, doch die Angehörigen wurden erst Wochen später von einem Notar informiert. Stadtrat Kurt Hohensinner (ÖVP) wurde in einem entsprechenden Bericht der „Kleinen Zeitung“ zitiert und verwies auf Datenschutzgründe: Man habe keinen adäquaten Zugang zum Melderegister.

 Aus Datenschutzgründen wurde die Familie eines Gestorbenen in Graz erst Wochen nach dessen Tod dazu informiert.
Aus Datenschutzgründen wurde die Familie eines Gestorbenen in Graz erst Wochen nach dessen Tod dazu informiert. - Foto: © shutterstock

stol