Donnerstag, 23. August 2018

Staller Sattel wegen Murenabgang bis Montag gesperrt

Unterhalb des Staller Sattels auf Antholzer Seite kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Murbruch. Die Verbindung von Ost- nach Südtirol ist derzeit für den Verkehr gesperrt.

Der Staller Sattel ist wegen eines Murenabgangs gesperrt. - Foto: Privat
Badge Local
Der Staller Sattel ist wegen eines Murenabgangs gesperrt. - Foto: Privat

Nach einem heftigen Unwetter mit Hagelschlag kam der Hang oberhalb des Tunnels ins Rutschen. Die Schlammmassen verlegten das bergseitige Tunnelportal nahezu bis zur Decke. 

Mit Hilfe eines Baggers wurde sofort begonnen, die inzwischen gesperrte Straße wieder frei zu machen. Aufgrund der Meldung, dass ungefähr 50 Pkw auf der schmalen Passstraße nicht mehr weiterkommen und der teils unklaren Lage wurden neben der Freiwillige Feuerwehr Antholz Mittertal, der Bergrettung Antholzertal und den Carabinieri auch der Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (ORG) alarmiert.

Glücklicherweise gab es aber keine Verletzten. 

Vermurte Straße ab 28. August wieder offen

Die Straße bleibt bis Montagabend gesperrt. Am Dienstagvormittag wird ein Lokalaugenschein mit Geologen vorgenommen, bei dem entschieden wird, ob weitere Arbeiten notwendig sind oder ob die Straße wieder für den Verkehr freigegeben wird.

Derzeit sind vier Bagger im Einsatz, welche etwa 2000 Kubikmeter abgetragenes Material aus dem Tunnel und dem angrenzenden Bachbett beseitigen. Die vorhergesagten Gewitter für das Wochenende könnten jedoch die Arbeiten beeinträchtigen und verzögern.

Foto: Lpa

Im Einsatz stehen der Straßendienst Pustertal, die Freiwillige Feuerwehr, die Carabinieri, der Forstdienst sowie das Weiße Kreuz. 

stol/lpa

stol