Freitag, 18. September 2020

Stark steigende Corona-Zahlen in Italien: 1907 Neuinfektionen

Die italienischen Gesundheitsbehörden haben auch am Freitag eine zunehmende Zahl von Coronavirus-Ansteckungen verzeichnet.

In Italien wird weiter auf Hochtouren getestet.
In Italien wird weiter auf Hochtouren getestet. - Foto: © ANSA / Alessandro Di Marco
1907 Fälle wurden bei 99.839 Tests in 24 Stunden von Donnerstag auf Freitag registriert, am Vortag waren es 1.585. Hinzu kamen zehn Todesfälle, am Donnerstag waren es noch 13.

Die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Epidemie im Februar stieg somit auf 35.668.

Die Zahl der aktiven Fälle liegt aktuell bei 42.457, jene der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten liegt bei 2387.

Auf Intensivstationen befinden sich derzeit 212 Patienten, vier weniger als am Vortag. In Heimquarantäne befinden sich momentan 39.862 Infizierte.

In Südtirol wurden am Freitag rund 72 Neuinfektionen mit dem Virus gemeldet. Mehr als 50 betreffen jedoch Erntehelfer von außerhalb Südtirols.

apa/stol

Schlagwörter: