Samstag, 31. August 2019

Starker Verkehr: Autofahrer brauchen Geduld

Auf Südtirols Straßen ist am letzten Augusttag des Jahres wieder viel los.

Am Samstag braucht man viel Geduld auf Südtirols Straßen.
Badge Local
Am Samstag braucht man viel Geduld auf Südtirols Straßen. - Foto: © STOL

Auf der Brennerautobahn staute es bereits am Samstagvormittag in beide Richtung: Auf der Nordspur gibt es zwischen Sterzing und dem Brenner bereits 10 Kilometer lange Warteschlangen wegen Überlastung und zudem verlangsamten Verkehr zwischen Trient Süd und Neumarkt/Auer. Auf der Südspur herrscht zwischen Bozen Nord und Rovereto Nord ebenfalls Kolonnenverkehr und Stau.

Erst gegen Abend soll sich die Lage auf der Brennerautobahn beruhigen.

Stau im Vinschgau und im Pustertal

Auch auf Südtirols Staatsstraßen staut es wieder. Zu den üblichen Verdächtigen gehören die Vinschgauer und die Pustertaler Staatsstraße. Zum einen wurde ein erhöhtes Verkehrsaufkommen in Richtung Reschen zwischen Algund und Schlanders gemeldet und zum anderen herrscht in Richtung Brixen zwischen Bruneck und Schabs abschnittsweise Kolonnenverkehr und Stau.

Außerdem muss auch auf der Gadertaler Straße in Fahrtrichtung Bruneck bei St. Lorenzen mit Zeitverlust gerechnet werden.

stol

stol