Mittwoch, 08. Januar 2020

Unfalllenker vor dem Haftrichter: Kurzes Verhör, dann Zusammenbruch

Das Haftprüfungsverfahren für den 27-jährigen Unfalllenker von Luttach, Stefan Lechner, fand am Mittwoch um 9.30 Uhr im Bozner Gefängnis statt. Wie seine beiden Strafverteidiger Alessandro Tonon und Alberto Valenti mitteilten, musste das Verhör auch in Einverständnis mit dem Richter und Staatsanwalt beendet werden. Ihr Mandant erlitt einen Zusammenbruch. Er bleibt weiter in Haft.

Stefan Lechners Verteidiger Alberto Valenti (links) und Alessandro Tonon (rechts) am Mittwoch. - Foto: © DLife

vs