Samstag, 15. Januar 2022

Steinschlag im Unterland: Sicherheitsmaßnahmen getroffen

Im Unterland ist es am Samstagnachmittag zu einem Steinschlag gekommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Eine Pizzeria wird evakuiert und Barrieren werden aufgestellt, um die Staatsstraße vor weiteren möglichen Steinschlägen zu schützen.

Zwischen Auer und Branzoll kam es am frühen  Samstagnachmittag zu einem Steinschlag.
Badge Local
Zwischen Auer und Branzoll kam es am frühen Samstagnachmittag zu einem Steinschlag. - Foto: © Indira Fischer
Zu einem gewaltigen Steinschlag kam es am Samstag gegen 14.15 Uhr im Unterland. In Aldeiner Gebiet sollen riesige Felsbrocken abgegangen sein, die großteils in einem Tal liegen geblieben sind. 2 Felsbrocken sind hingegen weiter ins Tal gerauscht, wie Martin Feichter, Bürgermeister der Gemeinde Auer, gegenüber STOL berichtet.

Die 2 Felsen gingen auf der Höhe der Pizzeria „Nussbaumer“ zwischen Auer und Branzoll nieder. Glücklicherweise machten die Steine kurz vor der Staatsstraße Halt. Verletzt wurde niemand, so Feichter.



Ein Landesgeologe war vor Ort und der Straßendienst wurde beauftragt eine Barriere zu errichten, um die Straße vor weiteren möglichen Steinschlägen zu schützen. Die Pizzeria „Nussbaumer“ wird evakuiert. Weitere Sicherheitsmaßnahmen werden am Montag getroffen.

Die Freiwillige Feuerwehr von Auer, der Bürgermeister von Auer Martin Feichter, die Gemeindepolizei Auer , der Straßendienst und ein Landesgeologe waren vor Ort.

jot

Alle Meldungen zu: