Montag, 16. April 2018

Sterzing: 26.000 Liter Diesel beschlagnahmt

Der Finanzpolizei von Brixen ist ein Schlag gegen den Treibstoff-Schmuggel gelungen. Dabei haben sie 26.000 Liter Diesel beschlagnahmt.

Die Finanzpolizei hat an der Autobahnausfahrt Sterzing 26.000 Liter Diesel beschlagnahmt. - Foto: Guardia di Finanza
Badge Local
Die Finanzpolizei hat an der Autobahnausfahrt Sterzing 26.000 Liter Diesel beschlagnahmt. - Foto: Guardia di Finanza

Vor Kurzem haben die Beamten einen aus Deutschland kommenden Sattelschlepper mit lettischem Kennzeichen, der in Richtung Süden unterwegs war, auf der Autobahnausfahrt Sterzing angehalten. 

Die Fahrer aus Weißrussland gaben an, in 26 Behältern zu je 1000 Litern Schmieröl zu transportieren. Nachstehende Untersuchungen der transportierten Flüssigkeiten bestätigten dann, dass es sich nicht um Schmieröl, sondern um 26.000 Liter Diesel, die nicht versteuert worden waren. So umgingen die Fahrer eine Mineralösteuer im Wert von rund 16.000 Euro. 

Der Treibstoff und der Sattelschlepper wurden beschlagnahmt, die Fahrer auf freiem Fuße wegen Steuerhinterziehung angezeigt. 

Foto: Guardia di Finanza 

stol 

stol