Freitag, 02. Februar 2018

Sterzing: Internationaler Drogenring ausgehoben

Die Polizeibeamten von Bologna, Bozen und Sterzing konnten am Donnerstag zwei gesuchte Drogendealer im Zuge einer Drogenrazzia festnehmen. Die beiden Albaner wurden als Mitglieder eines internationalen Drogenrings dem Gericht von Bologna vorgeführt.

Die Ordnungshüter konnten die Drogendealer dingfest machen.
Badge Local
Die Ordnungshüter konnten die Drogendealer dingfest machen.

Der internationale Drogenring hatte seinen Hauptsitz in Castellarano in Reggio Emilia. Der 46-jährige Seferi Ylli, Oberhaupt der kriminellen Bande, und seine 45-jährige Frau Qemalli Valbona hielten Kontakt mit Kokainlieferanten aus Holland, legten den Preis der Drogen fest und waren in Kontakt mit einer weiteren Haschischbande.

Am 31. Januar konnten die Beamten von Bologna das Paar über deren Handys fahnden. Am Donnerstag bewegten sich die Telefonnutzer Richtung Brenner, worauf die Beamten die Streifenwagen von Bozen und Sterzing allarmierten. Die Polizei wollte das Paar aufhalten, bevor es das italienische Staatsgebiet verließ.

60.000 Euro und persönliche Gegenstände

Auf der Höhe der A22 von Sterzing konnten Seferi Ylli und seine Frau Qemalli Valbona schließlich gestoppt werden. Bei der Durchsuchung konnten neben persönlichen Gegenständen noch 60.000 Euro sichergestellt werden. Die Ermittlungen ergaben, dass das kriminelle Paar in Reggio Emilia die Drogen abholte. Anschließend wollte es sich ins Ausland absetzen.

60.000 Euro konnte die Polizei sicherstellen. - Foto: Polizia di Stato

Der 46-jährige Anführer der Drogenbande wurde ins Gefängnis gebracht, seine Frau wurde zu Hausarrest in ihrem Wohnort in Castellarano verurteilt. 

stol

stol