Samstag, 05. März 2016

Sterzing: Räuber nach 7 Jahren ausgeforscht

Lange zogen sich die Ermittlungen hin, waren aber letztendlich von Erfolg gekrönt: Die Carabinieri von Sterzing konnten, in Zusammenarbeit mit einer Sondereinheit der Kollegen aus Parma, den Täter eines Raubüberfalles aus dem Jahr 2009 ausforschen.

Die Beamten der Carabinieri vor der ausgeraubten Bankfiliale in Sterzing. - Foto: Carabinieri
Badge Local
Die Beamten der Carabinieri vor der ausgeraubten Bankfiliale in Sterzing. - Foto: Carabinieri

Mit 15.000 Euro Beute konnte der Dieb, der bewaffnet und vermummt in die Bank eingedrungen war, vor 7 Jahren aus der Sparkasse in der Sterzinger Neustadt entkommen.

Als Fluchtfahrzeug diente eine Motorrad. Der selbe Täter hatte wenige Tage zuvor ein ähnliches Verbrechen in Mailand begangen.

DNA-Abgleich führt zum Erfolg

Der Räuber, bei dem es sich um den 27-jährigen Z.M. aus der Provinz Bergamo handelt, konnte nun durch DNA-Spuren, die beim Überfall in Sterzing sichergestellt wurden, überführt werden. Auf seine Spur war man gekommen, als er in Slowenien wegen eines versuchten bewaffneten Raubüberfalls im Gefängnis einsaß.

Z.M. wurde angezeigt und muss sich nun wegen seiner Taten vor Gericht verantworten.

stol

stol